29.09.2008, 20:30 Uhr: BKV Liga 2008 - 14. Spieltag

Bilanz: 2 / 0 / 0

Schützen Richrath - FC Welt
2:0

Welts Platzverweis als Knackpunkt

Der FCS bleibt vor heimischem Publikum weiter ohne Gegentor und bezwingt den FC Welt dank der Tore von Didi und Kai mit 2:0. Knackpunkt der Partie war der Platzverweis gegen den Weltler mit der Nummer 6, denn bis dahin konnte die Welt-Elf die Partie durchaus ausgeglichen gestalten. Danach brachten zwei Standardsituationen die Entscheidung. Schützen Coach Stefan änderte seine Elf im Vergleich zum 0:6 gegen Allstars auf zwei Positionen. Daniel ersetzte nach seiner guten Leistung in Gelsenkirchen Andy und für den am Meniskus operierten Christoph lief Flo auf. Welt begann mutig und spielte in der Anfangsphase munter nach vorne. Schon früh musste FCS Schlussmann Sascha Kopf und Kragen riskieren, um gegen den durchgebrochenen Weltstürmer den Rückstand zu verhindern (7.). Schützen zeigte sich in der Folge bemüht, Ordnung in die Partie zu bringen und übernahm langsam die Initiative. Die erste große Chance für die Traditions-Elf vergab Sammy aus aussichtsreicher Position per Kopf, nachdem Michele aus dem Halbfeld geflankt hatte (14.). Richrath kontrollierte nun das Geschehen, ohne den Gegner jedoch zu dominieren oder sich hochkarätige Möglichkeiten zu erarbeiten. Von Welt war offensiv lange Zeit nichts mehr zu sehen. Erst gegen Ende des ersten Durchgangs tauchte die Asi-Elf wieder gefährlich vor dem Schützen-Gehäuse auf, erspielte sich binnen 60 Sekunden dann aber gleich zwei Möglichkeiten. Die Schützen hatten nun Probleme, die Kontrolle über das Spiel zu behalten und fanden sich fortan vermehrt in der Defensive wieder. Im Mittelfeld gelang der Hobby-Elf nur noch wenig Konstruktives, Chancen blieben gänzlich aus. Welt kam engagiert aus der Kabine und stellte zunächst das aktivere Team. Der FCS hatte Probleme mit den Gästen, ehe ein Weltler für den Knackpunkt der Partie sorgte. Bereits verwarnt, kam der Franzose an der Seitenlinie gegen Daniel zu spät und legte den Nationalspieler. Frankenfeld zeigte sich konsequent und verwies ihn des Feldes (54.). Der Platzverweis spielte den Schützen freilich in die Karten. Erst köpfte Patrick nach einer Ecke haarscharf über das Tor (59.), drei Minuten später war es soweit: Nach einem Foul von irgendwem an Flo fälschte ein in der Mauer stehender Weltler den Freistoß unglücklich ab, Didi hechtete in den Ball und markierte per Kopf das 1:0 (62.). Die Schützen waren nun wieder leicht überlegen, ein zahlenmäßiger Unterschied war dennoch nicht zu spüren. Welt verteidigte geschickt und ließ defensiv nur wenig zu. Der FC Welt setzte in der Schlussphase personell natürlich auf Angriff. Mehrere Stürmer kamen in die Partie, jedoch ohne Erfolg. Stattdessen setzten die Schützen nach. Die Versuche von Andy (85.) und Philip (87.) konnte der Torwart noch parieren, gegen Kais Schuss aus elf Metern zum 2:0 war er aber machtlos, nachdem er im Luftkampf mit Vinho zuvor nicht gut ausgesehen hatte. Ehe es für die Schützen in der Liga weiter geht, empfängt die Top-Elf am Montag (20:30 Uhr) im Pokalhalbfinale den brasilianischen Vertreter Boca Seniors in der heimischen SchützenArena. Am Montag danach hat die Mannschaft dann ein Freundschaftsspiel. So, Spaß beiseite, Welt ist nicht angetreten (zuwenig nicht gesperrte Spieler), daher kampflose Puntke für die Schützen.

Spielnote: 3.5

vor der Pause war es ein flottes Spiel, das dann aber verflachte und erst am Ende wieder turbulent wurde.

Ausgangsformation


Spieldaten

Schützen FC Welt
Chancen 8 : 5
Torschüsse 10 : 2
Ecken 8 : 10
gelaufene KM 79.9 : 57.4
gespielte Pässe 134 : 156
Passquote 69 : 57
Ballbesitz 65 : 35
Zweikampfquote 57 : 43
Fouls 13 : 11
Abseits 8 : 10