23.03.2009, 20:30 Uhr: BKV Liga 2009 - 4. Spieltag

Bilanz: 13 / 1 / 18

Sparkasse Langenfeld - Schützen Richrath
5:1 (3:1)

Deutlicher Sieg gegen die Sparkasse

Beim Auswärtsspiel in Reusrath gelang es den Schützen durch eine solide Leistung ihrer Favoritenrolle gerecht zu werden und die Sparkassenangestellten noch tiefer in die Wirtschaftskrise zu verabschieden.

Trotz eisiger Kälte war der Traditionsverein sofort mit Vollgas in die Partie gestartet und so dauerte es nicht lange, bis Thomas sich nach Samys Vorlage, zum ersten mal in dieser Saison in die Torschützenliste eintragen konnte. 

Die Partie schien nach diesem frühen Führungstreffer bereits klar in Hand der Schützen zu sein und so kam es mehr als überraschend, als nach einer harmlosen Ecke der Sparkasse ein Kopfballtor zum kurzzeitigen Ausgleich führte. Sichtlich verwundert über den unverdienten Ausgleich ließen die Schützen jedoch nicht lange auf die passende Antwort warten. Samy, der nach seiner Verletzungspause in die Mannschaft zurückgekehrt war und bereits das erste Tor vorbereitet hatte, schaffte es unter vollem Körpereinsatz den Ball zum erneuten Führungstreffer im Netz der Sparkasse unterzubringen.

Als klar dominierende Mannschaft der ersten Hälfte spielten sich die Schützen weitere schöne Chancen heraus um noch vor der Pause durch ein schönes Tor von Michele die Führung auf 3:1 auszubauen. Die ausgelassene Stimmung der Schützen auf und neben dem Platz versuchte die Sparkasse vor der Halbzeit noch ein mal für einen Moment zu unterbrechen, als ein Stürmer der Sparkasse zum vermeintlichen 3:2 den Ball ins Netz schob. Wie sich später herausstellte, hatte der Schiedsrichter diesen Angriff jedoch als Abseits gewertet und abgepfiffen.

Nach gefühlte 2 minütiger Halbzeitpause wechselten die Teams die Seiten und die Schützen gingen fast unverändert auf den Platz. Stefan war bereits kurz vor der Halbzeit durch Dominic ersetzt worden.

Die Schützen versuchten den vor der Halbzeit aufgebauten Druck konstant beizubehalten und so kamen nach wenigen Minuten Martin, sowie Dennis ins Spiel. Flo, der ebenfalls wie Andy in den Kader zurückggekehrt war hatte sich an diesem Abend fest vorgenommen dem bereits erworbenen Ruf als Knipser abermals gerecht zu werden. Nach präziser Ecke durch Martin, zeigte er die gewaltige Sprungkraft seiner Beine und stieg höher als die restliche Abwehr der Sparkasse. Mit einem schönen Kopfball drückte er den Ball unhaltbar in das Netz des gegnerischen Tores.

Der Gegner versuchte in der zweiten Halbzeit vor allem durch unnötiges Gerede auf sich aufmerkam zu machen. So war es keine Überraschung, dass ausgerechnet die beiden aus der ersten Halbzeit vorbelasteten Spieler der Sparkasse, durch erneutes Meckern vom Platz gestellt wurden. Gegen die deutlich dezimierte gegnerische Mannschaft kam es mehrfach zu weiteren Großchancen der Schützen. Nachdem Thorsten mustergültig, aber auch unerwartet, vor dem Tor nochmals quer gespielt hatte, gelang es Flo nicht den Ball zum Doppelpack einzunetzen. Trotzdem rechnete er den Pass seinem neu eingewechselten Sturmpartner hoch an und revanchierte sich wenige Minuten später in einer ähnlichen Situation. Diesmal gelang es jedoch Thorsten den Ball reinzuschieben und sich ebenfalls im Kampf um die Torjägerkanone zurückzumelden.

Aufstellung Schützen

Torschützen

Spielnote: 3

trotz vieler Fehler auf beiden Seiten ein schnelles, emotional geführtes Kampfspiel.

Ausgangsformation


Spieldaten

Sparkasse Schützen
Chancen 7 : 8
Torschüsse 9 : 7
Ecken 3 : 2
gelaufene KM 65.7 : 76.4
gespielte Pässe 198 : 179
Passquote 59 : 72
Ballbesitz 70 : 30
Zweikampfquote 55 : 45
Fouls 16 : 14
Abseits 10 : 2