07.06.2010, 20:30 Uhr: BKV Liga 2010 - 8. Spieltag

Bilanz: 8 / 2 / 8

Schützen Richrath - Lokomotive Langenfeld
1:4

Zug in der Meisterschaft abgefahren?

Obwohl der Trainer endlich mal wieder auf den Vize, für dessen Leistung am Kart man durchaus mal das Prädikat "lächerlich" auspacken kann, zurückgreifen konnte, gerieten die Schützen gegen die Lokomotive aus Langenfeld schnell aufs Abstellgleis. Bei den ersten Chancen war zwar noch Sascha oder die Latte Endstation, doch Lok stellte die Weichen durch zwei Tore noch in der ersten Halbzeit schnell auf Sieg.
Der gegnerische Torwart erinnerte zwar oftmals an eine Bahnschranke, was die Schützen aber leider nicht in Tore ummünzen konnten, da bei den Stürmern der sonst so gefürchtete Zug zum Tor fehlte. Erst in der zweiten Halbzeit, als es bereits höchste Eisnbahn war, kam durch einen doppelten Lattentreffer von Patrick und Michele noch etwas Gefahr in den gegnerischen Strafraum. Der Anschlusstreffer resultierte wenig später aus einem Freistoß-Abstauber den Thomas gerade noch über die Linie bekam.
Durch zwei weitere Tore wurden die Schützen dann allerdings endgülitg in die Schranken gewiesen. Zu allem Überfluss mussten die Schützen die Partie auch noch in Unterzahl beenden. Zunächst verstanden die zahlreich anwesenden Zuschauer nur Bahnhof, doch dann wurde klar das sich Micki eine verbale Entgleisung gegenüber dem Schiri geleistet hatte und somit zum Zuggucken verurteilt war.
In dieser Form verwundert es nicht, das kein einziger Schützenspieler auf den WM-Zug aufgesprungen ist, und die Schützen wiedermal gezwungen sind die WM am Grill zu verfolgen.

Aufstellung Schützen

Torschützen

Spielnote: 3.5

Spannung und Schützen Leidenschaft, aber wenig spielerische Klasse.

Ausgangsformation


Spieldaten

Schützen Lokomotive
Chancen 4 : 8
Torschüsse 9 : 12
Ecken 4 : 10
gelaufene KM 102.3 : 75.4
gespielte Pässe 142 : 200
Passquote 64 : 68
Ballbesitz 56 : 44
Zweikampfquote 50 : 50
Fouls 15 : 7
Abseits 3 : 9