04.04.2011, 20:30 Uhr: BKV Liga 2011 - 3. Spieltag

Bilanz: 6 / 1 / 1

Schützen Richrath - Zwietracht Richrath
3:1 (3:0)

Einseitiges Derby

Wieder einmal war es Montag und wieder einmal war es Derbyzeit in Richrath. Zum 156. Mal trafen sich die Traditionsmannschaften von Zwietracht und den Schützen zum Schlagabtausch auf der Tuspo-Kampfbahn. Auch wenn das Derby immer noch einen großen Namen hat, muss man feststellen das der Glanz der vergangenen Tage weitestgehend verflogen ist. Lieferten sich beide Mannschaften in den 70er Jahren noch Duelle auf Augenhöhe um die Meisterschaft, so klafft heutzutage eine Lücke zwischen den Teams, die größer ist als Andys Pfandflaschensammlung. Während der Rekordmeister jedes Jahr um die Meisterschaft mitspielt, dümpelt Zwietracht regelmäßig im untersten Zehntel der Tabelle vor sich hin. So wundert es nicht das auch die Zuschauer mittlerweile das Interesse an diesem Duell verloren haben und einige hundert Plätze auf der Tribüne frei blieben.
Auch heute wurde der Klassenunterschied nicht nur in der Tabelle, sondern auch auf dem Platz mehr als deutlich. In der ersten Halbzeit wurde das vor allem auf der linken Seite sichtbar, wo Seb seine Gegenspieler ein ums andere Mal verdutzt stehen ließ. Durch diese Übermacht war es nur selbstverständlich das die Schützen schon den kleinsten Fehler gnadenlos ausnützen würden. Seb nutzte einen minimalen Abspielfehler von Zwietracht, übersprintete die komplette Abwehr und ließ sich nach mehreren Remplern und Halteversuchen nicht dazu hinreißen einen Elfer zu schinden, sondern versenkte die Kugel höchst selbst mit einer Abgezocktheit wie man sie nur ganz selten im BKV sieht.
Nur kurze Zeit später dann bereits sein zweiter Geniestreich: etwa 10 Meter hinter der Mittellinie spielte er den Ball passgenau Luciano in den Fuß, sodass dieser den Ball nur noch aus 53,7 Metern über den Torwart in den Winkel heben musste (true story). Da aller guten Dinge bekanntlich drei sind, ließ er sich nicht lumpen und setzte sich ein weiteres Mal auf der linken Seite bis in den Strafraum durch und spielte diesmal zum mitgelaufenen Michele zurück, der die Führung auf drei Tore ausbauen konnte.
In der zweiten Hälfte lief dann allerdings nicht mehr so viel im Schützenspiel zusammen (Begründung siehe letzter Spielbericht), sodass letztlich "nur" mit 3:1 gewonnen wurde.

Aufstellung Schützen

Torschützen

Spielnote: 1

die Schützen lieferten ein Offensiv-Spektakel der absoluten Extraklasse.

Ausgangsformation


Spieldaten

Schützen Zwietracht
Chancen 3 : 6
Torschüsse 12 : 9
Ecken 11 : 10
gelaufene KM 83.8 : 58.2
gespielte Pässe 212 : 195
Passquote 66 : 62
Ballbesitz 50 : 50
Zweikampfquote 56 : 44
Fouls 9 : 17
Abseits 5 : 5