14.11.2011, 20:30 Uhr: BKV Liga 2011 - 15. Spieltag

Bilanz: 8 / 2 / 8

Schützen Richrath - Lokomotive Langenfeld
1:2 (0:0)

Dritten Platz souverän gesichert

Es ging um die Wurst an diesem milden Montagabend im malerischen Richrath. Durch einen Sieg gegen die Lokomotive hätten die Schützen die Meisterschaft noch zu Gunsten der Allstars entscheiden können, die dementsprechend zahlreich zur Unterstützung am Platz erschienen waren.
Die vielen Schaulustigen sahen zunächst ein ausgeglichenes Spiel mit wenigen Torszenen. Es wunderten sich nur wenige der Zaungäste das es schließlich der Schiri war der für Gefahr im Schützenstrafraum sorgte. In guter Tradition von aberwitzigen Fehlentscheidungen gegen die Schützen, ohne die die richrather Traditionsmannschaft geschätzte 20-30 Punkte mehr auf dem Konto hätte, zeigte er nachdem Didi seinen Gegenspieler nur von der Seite angeguckt hatte auf den Elfmeterpunkt. Glücklicherweise hatte Sascha einen sehr guten Tag erwischt und fischte den Elfer und im Anschluss noch zwei weitere Bälle souverän aus dem Winkel.
So ging es also doch mit einem für Lok schmeichelhaften 0:0 in Halbzeit. Die zweite Hälfte begann leider so wie die erste aufgehört hatte. Aus höchst abseitsverdächtiger Position fielen kurz hintereinander die beiden Tore für Lok, die damit dem Meistertitel einen großen Schritt näher gekommen waren. Die Schützen warfen nun alles nach vorne, wechselten alle verfügbaren Offensivspezialisten ein und drängten auf den Ausgleich. Leider wurde allerdings erst das neunte klare Foul im Strafraum zum mehr als verdienten Elfer für die Schützen gepfiffen. Tortz einer Hexenkesselatmosphäre wie man sie nur ganz selten auf der altehrwürdigen Tuspokampfbahn erlebt hat, verwandelte Henry souverän mit einer eiskalten Abgebrühtheit wie sie in unserer heutigen Medienwelt nur noch ganz selten anzutreffen ist.
Leider wurde allerdings bereits kurz nach diesem Hoffnungsschimmer die Partie ca. acht Minuten zu früh abgepfiffen was die Lokomotive gerade so vor den wütenden Sturmläufen der Schützen rettete, durch die es nur eine Frage der Zeit gewesen wäre bis der mehr als verdiente Ausgleich gefallen wäre. Somit blieb den Schützen nur noch übrig der Lokomotive zur Meisterschaft zu gratulieren und sich auf den BKV-Saisonabschluss vorzubereiten.

Aufstellung Schützen

Torschützen

Spielnote: 3

ein Derby, das von der Spannung lebte, weniger von der spielerischen Qualität.

Ausgangsformation


Spieldaten

Schützen Lokomotive
Chancen 7 : 7
Torschüsse 9 : 7
Ecken 9 : 5
gelaufene KM 105.8 : 65.3
gespielte Pässe 214 : 165
Passquote 79 : 58
Ballbesitz 44 : 56
Zweikampfquote 69 : 31
Fouls 10 : 10
Abseits 0 : 7