10.06.2013, 20:30 Uhr: BKV Liga 2013 - 11. Spieltag

Bilanz: 6 / 6 / 11

Schützen Richrath - Bayer Dream Team
3:0 (0:0)

Ein Sieg, so wertvoll wie eine komplette Mahlzeit

An diesem fulminanten Montagabend stellten sich die Schützen dem beinahe ungeschlagenen Tabellenführer aus Leverkusen zum Topspiel des 11. und damit letzen Spieltags der Hinrunde. Bayer kam mit der beeindruckenden Bilanz von gerade mal 4 Gegentoren in 10 Ligaspielen auf die Tuspokampfbahn und war auch zunächst nicht gewillt weitere Tore auf der Negativseite hinzuzufügen. Doch auch die Schützen agierten aus einer sattelfesten Defensive, sodass es nach einer ersten Halbzeit mit wenigen hochkarätigen Chancen beim 0:0 blieb.
Doch die Schützen wären nicht die Schützen, wenn sie für die zweite Halbzeit nicht noch einen Geheimplan in der Affenhand hätten. Der Präsi gab also die Marschroute vor das erstens hinten die Null gehalten werden sollte und zweitens, und jetzt kommt der ausgefuchste Teil, vorne ab und zu mal ein Tor gemacht werden sollte. Die Schützen wissen natürlich wie fischig der Präsi wird wenn die Vorgaben nicht eingehalten werden, machten sich mal gerade und begannen mit dem Toreschießen. Zunächst schickte Martin Samy mit einem tötlichen Pass in eine Reise ins Glück, auf deren Höhepunkt er dem gegnerischen Torwart einen Gratisflug in die falsche Ecke schenkte und den Ball butterweich in den dementsprechend verwaisten Bereich des Tores drapierte.
Nur wenige Minuten später, bei Bayer machte sich nun zunehemend Verunsicherung breit (vermutlich aufgrund des Transferhickhacks um de Bruyne und Schürrle), flutschte eine Hereingabe von rechts zum am Fünfmeterraum wartenden Tom durch. Dieser hielt kurz inne und hörte die Worte des Präsis in seinem Unterbewusstsein umherschwirren: "Und Tor machen Tom! Und Tor machen!". Noch bevor sein Verstand die standardmäßige Replik "quatsch micht nicht voll" auch nur formen konnte, hatte sein Fuß die sich bietende Möglichkeit bereits in ihrere Gänze erfasst und den Ball unbewusst ins Tor schlawienert.
Die vielen Hobbyköche auf der Tribüne waren nun mit einer zwei-Tore-Führung und einer bombensicheren Abwehr im Rücken verständlicherweise der Meinung das damit das Schnitzel bereits paniert sei. Und damit lagen sie selbstverständlich richtig, denn es war dem wiedergenesenen Capi vorbehalten den tormäßigen Schlusspunkt unter dieses hart umkämpfte Spitzenspiel zu setzen. Nach einem Doppelpass mit Martin konnte er den Ball im Strafraum kontrollieren und ihn mehr oder weniger souverän am Torwart vorbei ins Netz scharwenzeln. Hier machten sich dann allerdings die Nebenwirkungen der hohen Schmerzmitteldosierung nach seinem Leistenbruch bemerkbar, so war er doch felsenfest davon überzeugt den Ball aus 20 Metern mit dem Außenrist in den Winkel geschlenzt zu haben.

Aufstellung Schützen

Torschützen

Spielnote: 3.5

beiderseits nicht fehlerfrei, aber extrem spannend.

Ausgangsformation


Spieldaten

Schützen Dream Team
Chancen 3 : 4
Torschüsse 6 : 12
Ecken 5 : 11
gelaufene KM 81.9 : 76.9
gespielte Pässe 151 : 195
Passquote 83 : 60
Ballbesitz 77 : 23
Zweikampfquote 50 : 50
Fouls 4 : 17
Abseits 7 : 7