17.06.2013, 20:30 Uhr: BKV Liga 2013 - 12. Spieltag

Bilanz: 17 / 1 / 18

Schützen Richrath - ProSoccers Langenfeld
3:2 (0:1)

Alles hat ein Ende nur die Wurst hat zwei

An diesem markanten Montagabend zogen die Schützen aus um sich im sportlichen Wettspreit mit den selbsternannten ProSoccers im Fußballsport zu messen. Die Messlatte wurde von eben jenen direkt mal ziemlich hoch gelegt, denn die Schützen konnten nicht verhindern das der Gegner bereits in den ersten Minuten einen Gewaltschuss aus 20 Metern zur Führung nutzen konnte.
Diese Situation - ein Rückstand - ist für die Schützen natürlich weitgehend ungewohnt, allerdings nicht vollkommen unbekannt. Die älteren Spieler kramten in ihrem Gedächtnis und gaben dann den Weg zum Erfolg vor: Ein Tor mehr machen als geplant. Kevin hatte das Ganze zunächst noch nicht richtig verinnerlicht und knallte einen Ball aus 25 Metern einfach an die Latte, obwohl der Winkel völlig frei war.
In der Halbzeitansprache verdeutlichte der Präsi das Ganze nochmal, und schon fluppte die Geschichte, als Kevin allein vorm Tor den Torwart schön in die falsche und den Ball in die richtige Ecke schickte. Quasi im nächsten Angriff, der Schiri wollte Tom schon zum Auswechseln freigeben, aber der Präsi meinte "nä, der macht erst noch einen", fiel auch schon das 2:1. Tom dribbelte sich vom Anstoß weg, komplett auf sich allein gestellt in Richtung Strafraum, und schlenzte den Ball von dort derart schön in den Winkel, dass für dieses Tor wohl der Begriff Wunderschöner-25Meter-in-den-Winkel-Schlenzer hätte erfunden werden müssen, wenn er nicht schon seit 1913 fest im Duden verankert wäre.
Damit war der Schützen-Masterplan eigentlich schon aufgegangen, allerdings war die Fleischwurst keineswegs schon gepellt, denn die ProSoccers konnten nach einem hohen Ball und dem ersten verlorenen Kopfball seit der letzten Bundestagswahl tatsächlich nochmal zum Ausgleich einköpfen. Nun ging es natürlich um die Wurst und das Spiel wurde zunehmend hitziger. Doch glücklicherweise behielt der Schiri in dem Gewurschtel einen klaren Kopf und zeigte im richtigen Strafraum auf den Punkt. Die ProSoccers spielten mehr und mehr die beleidigte Leberwurst, da sie noch eine Extrawurst wollten. Henry war das allerdings komplett Wurst und hinderte ihn nicht daran gewohnt ruhig zum Sieg einzuschieben.

Aufstellung Schützen

Torschützen

Spielnote: 2

kein fehlerfreier, dafür aber schneller, attraktiver und unterhaltsamer Fußball mit reichlich Torchancen.

Ausgangsformation


Spieldaten

Schützen ProSoccers
Chancen 8 : 6
Torschüsse 5 : 6
Ecken 1 : 8
gelaufene KM 86.6 : 69.6
gespielte Pässe 130 : 198
Passquote 99 : 62
Ballbesitz 58 : 42
Zweikampfquote 63 : 37
Fouls 15 : 12
Abseits 8 : 0