31.03.2014, 20:30 Uhr: BKV Liga 2014 - 3. Spieltag

Bilanz: 13 / 1 / 18

Sparkasse Langenfeld - Schützen Richrath
0:5 (0:3)

Schützen wieder in der Spur

Was war da denn los? Wird sich die Sparkasse vermutlich gedacht haben nachdem sie von den Schützen in einer Art und Weise überrollt wurden für die man durchaus mal das Prädikat "überrollend" auspacken kann.
Was da los war lässt sich schnell beschreiben. Die Schützen ließen die zweite Hälfte des Allstarsspiels vergessen und machten stattdessen da weiter wo sie in der ersten Hälfte aufgehört hatten, nämlich mit kompletter Dominanz auf dem Spielfeld. Die neuformierte Defensive stand so sicher wie man nur stehen kann und die Offensive sah teilweise besser postierte Mitspieler die sich vermutlich nicht mal selbst gesehen hatten. Dementsprechend fielen schnell das erste, zweite und dritte Tor, welche vom mitgereisten Schützenanhang frenetisch bejubelt wurden.
In der zweiten Halbzeit kam dann die relativ unbekannte Schützen-Bank ins Spiel, die allerdings aufgrund ihres konservativen Portfolios in kürzester Zeit eine höhere Rendite erzielen konnte als die Sparkasse im kompletten Spiel. Somit wurde nicht nur das vierte Tor erzielt, sondern standesgemäß auch noch das fünfte.
Erst in den Interviews nach dem Spiel wurde den Schützen selbst klar, das sie damit ihren eigenen Rekord gebrochen haben und heute sage und schreibe fünf verschiedene Torschützen in einem Spiel hatten deren Namen alle mit "i" aufhören  (bzw. "y"). Grandios.

Aufstellung Schützen

Torschützen

Spielnote: 3

am Anfang rassige Dynamik, am Ende spielerische Klasse und dazwischen Durchschnitt.

Ausgangsformation


Spieldaten

Sparkasse Schützen
Chancen 0 : 11
Torschüsse 5 : 7
Ecken 9 : 8
gelaufene KM 73 : 70.2
gespielte Pässe 197 : 229
Passquote 74 : 82
Ballbesitz 63 : 37
Zweikampfquote 42 : 58
Fouls 15 : 16
Abseits 10 : 3