19.06.2017, 20:00 Uhr: BKV Liga 2017 - 8. Spieltag

Bilanz: 13 / 1 / 18

Sparkasse Langenfeld - Schützen Richrath
3:5 (1:3)

Schützen schlingern auf der Erfolgsspur weiter nach oben

An diesem ordentlichen Montagabend mussten die Schützen mal wieder zum Angstgegner Sparkasse ins ungewohnte Reusrath reisen. Die Personalsituation der Schützen war einigermaßen angespannt. Nicht zuletzt deswegen, weil Capi wegen seiner sonntäglichen Randale in einer Filiale des Gegners noch auf unbestimmte Zeit in Untersuchungshaft im Legoland festgehalten wird. Daher war auch die Entscheidung des Präsi keine Schützenspieler zum Confed-Cup abzustellen absolut nachvollziehbar, auch wenn Mehmet Scholl das Gegenteil behauptet. Für den außerdem abwesenden Umlenser musste kurzfristig Jona die defensive Außenbahn beackern, was aber natürlich kein Problem war, da seine Kohlenhydratspeicher mit feinstem Fladenbrot bis zum Bersten gefüllt waren.
Der Plan der Schützen wie in den letzten Spielen hinten nichts zuzulassen klappte sehr gut, bis zu dem Zeitpunkt wo hinten was zugelassen wurde und die Sparkasse nach Konfusion im Strafraum in Führung gehen konnte. Glücklicherweise folgte die Reaktion auf dem Fuße in Form vom Ausgleich durch Marc und einem trockenen Schuss direkt neben Pfosten von Dennis zur erstmaligen Schützenführung. Als dann auch noch Martin nach einem traumhaften Zuspiel vom Kastenbeauftragenden und Schützenfeingeist Nico den Torwart zum 3:1 überlupfte, wähnten sich die Schützen schon auf der Siegerstraße. Sie waren allerdings erst in der Halbzeit, was aber bei der Hitze auch schon nicht schlecht war.
Wider Erwarten spielte die Sparkasse auch in der zweiten Hälfte noch mit und konnte mit einem schönen Spielzug über links ein weiteres Mal verkürzen. Nun zeigte sich das feine Wechselhändchen des Präsi, denn Edeljoker Struck stellte den alten Vorsprung wieder her, nachdem vorher die ein oder andere Schützenchance in einer Weise vergeben wurde, für die man durchaus mal das Prädikat kläglich auspacken kann. Doch auch damit war der Kasten noch nicht geleert, denn die Sparkasse konnte nach einer zweifelhaften Ecke den Ball ein weiteres Mal ansehnlich in das Gehäuse der grün-weißen schlenzen. Auch nun musste Daniel wieder in die Bresche springen, und da er schon mal Springen dran war, köpfte er den Ball einfach aus kurzer Distanz ins gegnerische Tor. Damit stehen für ihn nun bei seinem 8. Jokereinsatz die Tore 3 und 4 in der richrather Statistik, Werte die nicht einmal Alexander Zickler vorweisen kann.
Zum Glück ging die Nettospielzeit nun auf Minute 47 und damit den Schlusspfiff zu, wodurch das alte wir-schießen-ein-Tor-der-Gegner-schießt-ein-Tor-Spiel endlich ein Ende fand.

Aufstellung Schützen

Torschützen

Spielnote: 1.5

Dramatik, Tempo, Torraumszenen en masse - eine mitreißende Partie.

Ausgangsformation


Spieldaten

Sparkasse Schützen
Chancen 4 : 10
Torschüsse 13 : 15
Ecken 5 : 10
gelaufene KM 83.7 : 83.6
gespielte Pässe 146 : 185
Passquote 79 : 93
Ballbesitz 60 : 40
Zweikampfquote 59 : 41
Fouls 13 : 8
Abseits 4 : 1